COBIAX | KÖ-Bogen
2012

KÖ-Bogen

Von Anfang an eine Ikone.

ProjektlandDeutschland

ProjektortDüsseldorf

Bauherr die developer

Architekt Studio Daniel Libeskind

TragwerksplanerNAI Nagaraj Ingenieure / KKK Ingenieurgesellschaft

Ausführendes UnternehmenZechbau

Schon der erste Blick von außen verrät: Hier ist etwas Einzigartiges entstanden. Fassadeneinschnitte („Cuts“) schlagen die Brücke zwischen natürlichem Äußeren und den weiten Räumen im Inneren; unwillkürlich drängen sich Assoziationen zu den Hängenden Gärten der Semiramis, einem der sieben Weltwunder der Antike auf.

Erdacht haben diese grünen Mikro-Lungen der Architekt Libeskind und der Landschaftsarchitekt Sebastian Fürst auf der Suche nach einer kongenialen Passung des Bogens in die umgebende Stadtlandschaft.

2014 erhielt der Kö-Bogen den Mipim Award in der Kategorie „Bestes Stadterneuerungsprojekt“; im gleichen Jahr wurde das Gebäude auch mit der LEED-Zertifizierung in Platin ausgezeichnet.

 

Komplexer Kraftakt

Meisterwerk der Koordination

Allein die Zahlen zeigen, wie komplex Planungen und Umsetzung des Gebäudes waren: Knapp 40.000 m2 Baugrundfläche, 19.000 m2 Einzelhandel und Gastronomie im Erdgeschoss und 20.000 m2 Büroflächen in den Obergeschossen mussten präzise und termintreu errichtet werden. Etwa 45 Planungsunternehmen und 100 Subunternehmen waren im Einsatz; 36 Ämter betreuten das Projekt und etwa 60.000 Pläne und Protokolle instruierten die Gewerke und dokumentierten die Umsetzung. Die dreigeschossige Tiefgarage hat 650 Stellplätze und im sechsgeschossigen Hochbau haben sich renommierte nationale und internationale Unternehmen ihren Platz im Herzen der Düsseldorfer City gesichert.

Das beeindruckende Ergebnis zeigt: Der Mut zum ungewöhnlich ikonischen Magneten hat sich ungewöhnlich gut ausgezahlt: Schon ein Jahr vor Fertigstellung konnten die Projektentwickler das Objekt veräußern.

Premium Shopping

In weiten Räumen.

Die herausragende Architektur mit ihren weiten Räumen und ihrer Variabilität beherbergt nationale und internationale Topbrands: Unique, Rüschenbeck, Hallhuber, Apple, Tesla, Tumi, Porsche Design, Faber-Castell, Windsor und Breuninger bieten den Konsumenten die überzeugende Welt der Markenqualität.

Nur in einem einzigartigen Ambiente kommt Exklusivität und Anspruch zur Vollendung.


Bilder: © Studio Daniel Libeskind

Eingesetzte Produktlinie

Cobiax EL

Robuste Hohlkörpermodule für große Last- und Materialeinsparungen. Die Produktlinie Cobiax EL war die erste standardisierte und zugelassene Cobiax Produktlinie. Die Produktlinie mit Tradition. Nur in Deutschland oder auf Anfrage verfügbar. Nachfolgeprodukt CLS erhältlich

Mehr erfahren.

Weitere Projekte

2024

Hertipark

Brunnen

Auf dem ehemaligen Industrieareal entsteht ein Dienstleistungs- und Logistikgebäude als moderne Überbauung mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten.

Mehr erfahren.
2024

Grundschule Senftenauerstraße

München

Eine moderne Grundschule für Schüler aus sechs Jahrgängen entsteht mit Cobiax-Hohlkörpertechnologie.

Mehr erfahren.
2023

Neuer Hauptsitz der Raiffeisenbank

Savosa

Modernste Kriterien der Nachhaltigkeit durch Minergie-Eco-Zertifizierung.

Mehr erfahren.
2023

ProSiebenSat.1 New Campus

Unterföhring

Nachhaltigkeit vom Feinsten: LEED-Zertifizierung in Gold

Mehr erfahren.
2023

Verwaltungsgebäude für den Deutschen Bundestag

Berlin

In Berlin-Mitte entsteht ein Bundestags-Verwaltungsgebäude. Viel Glas benötigt wenig Gewicht. Cobiax war die logische Entscheidung.

Mehr erfahren.
2023

Medizinisches Zentrum Tiflis

Tiflis

Das multifunktionale Zentrum ist ein großes komplexes Projekt und umfasst außer dem Krankenhausgebäude auch eine Ausstellungshalle, eine Bibliothek und ein Café.

Mehr erfahren.
2023

Hochschule Mainz

Mainz

In den mit Cobiax Technologie ausgestatteten 2. Bauabschnitt der Hochschule Mainz mit einer Gesamtnutzfläche von etwa 13.000 m2 werden die Fachbereiche Technik und Gestaltung einziehen.

Mehr erfahren.
2023

Hafenpark Quartier Süd

Frankfurt am Main

Unmittelbar am Main, neben dem neuen Sitz der Europäischen Zentralbank, wird im Frankfurter Ostend das „Hafenpark Quartier“ entwickelt. Cobiax wird für den Bau der Türme, die mehrere hundert Wohnungen enthalten, eingesetzt.

Mehr erfahren.
2023

Messehalle 5

Frankfurt am Main

Kongressdienstleistungen deutlich verbessert – in einem Metallkleid

Mehr erfahren.
2023

QH Track – Quartier Heidestrasse

Berlin

100.000 m2 Bürofläche mit Cobiax veredelt

Mehr erfahren.
2022

Landratsamt Lörrach

Lörrach

Das 7-geschossige, markante Gebäude ist ein Effizienzhaus im Energiestandard kfw55.

Mehr erfahren.
2022

Museum Reinhard Ernst

Wiesbaden

In zentraler Innenstadtlage, wird ein Museum für abstrakte Kunst errichtet.

Mehr erfahren.

Neuigkeiten

Alles Neue um die Bauwelten

Leadership

Am Anfang jeder wegweisenden Entwicklung stehen Visionäre, die aus theoretischen Möglichkeiten belastbare Technologien entwickeln. Und starke Menschen, die aus der Kraft des Möglichen den Willen zur praktischen Umsetzung beziehen.

Jörg Tilmes

Geschäftsführer

Volkmar Wanninger

Geschäftsführer

Georg Miedzik

Geschäftsführer
Weite Räume als Verpflichtung
Cobiax ist nicht nur eine Marke. Der Leitsatz „Weite Räume“ weist weit über die Möglichkeiten moderner Deckentechnologie hinaus. Es ist ein Bekenntnis zu mehr Spielräumen für Menschen und die Gebäude, in denen sie leben und arbeiten.
Mehr erfahren.

Newsletter

Nie wieder etwas verpassen ? – hier geht’s zu unserer Newsletter-Anmeldung.

Cobiax Newsletter.

Teil von etwas 
Größerem werden?

Karriere und Entwicklung beim Innovationschampion.

Stellenanzeigen